Seite: Home > Software > Service > Hardware

ISM Servicemanagement für Dienstleistungsunternehmen
Hardware für Servicemanagement und Kassa

Bei der Entwicklung des Servicemanagementsystems wurde auf geringstmögliche Hardwareanforderungen geachtet.


Computer
Für das Kassensystem wird ein normaler Personalcomputer mit Monitor, Tastatur und Maus benötigt.

Je nach Anforderungen können unterschiedliche Drucker eingesetzt werden: Ein Bondrucker wird für die Arbeitsaufträge und Kassabelege verwendet, wobei meist ein Thermodrucker eingesetzt wird, fallweise aber auch ein Matrixdrucker, weil beispielsweise in der Textilreinigung die Arbeitspapiere mitgewaschen werden und diese daher auf speziellem Papier und mit wäschereitauglichem Farbband ausgedruckt werden. Zusätzlich kann für Fakturen oder Barrechnungen ein A4-Drucker verwendet werden.

Bei Bedarf kann auch eine Kassenlade installiert werden, die über den Bondrucker angesteuert wird.


Laptop
Wahlweise kann statt eines Standard-PCs ein Laptop als Zentraleinheit verwendet werden. Der Laptop braucht weniger Platz und ist etwas billiger, allerdings ist der Monitor deutlich kleiner und die Tastatur weniger gut zu bedienen. Dafür hat man den Vorteil, dass man den Laptop mit wenig Aufwand etwa für Arbeiten am Wochenende nach Hause mitnehmen kann.

Mobile Lösung

Für Unternehmer, die unterwegs kassieren müssen, haben wir einen Laptop mit 15"-Monitor und einen Tintenstrahldrucker HP Officejet 100 in einen Laptopkoffer integriert.


Der Laptopkoffer verfügt über eine auf den HP-Drucker abgestimmte Halterung mit integrierter Papierführung, durch welche der Drucker ohne Schrauben sicher fixiert ist.

/wrd/dd/verk/anb-2015/98.806-171-laptopkoffer-parago-hp-100-papier-seitlich-1.jpg

Im Koffer ist ein Stromverteiler eingebaut, an den Laptop und Drucker angeschlossen werden. Zusätzlich können eine externe Festplatte oder ein Mobiltelefon an das interne Stromnetz angeschlossen werden. Der Koffer kann über ein externes Kabel mit dem Stromnetz verbunden werden. Weil sowohl der Laptop wie auch der Drucker über Akkus mit Strom versorgt werden (je nach Belastung maximal einige wenige Stunden), ist es günstig, wenn Sie das ganze System nach Möglichkeit zur Aufladung an das Stromnetz anschließen.


Der Deckel des Koffers enthält ein Dokumentenfach (A4-Größe) sowie eine Reißverschlusstasche und ist abnehmbar, wodurch Laptop und Drucker direkt zugänglich werden.

/wrd/dd/verk/anb-2015/98.806-171-laptopkoffer-parago-hp-drucker-technikfach.jpg/wrd/dd/verk/anb-2015/laptopkoffer-parago-closed-front.jpg

Unter den Plattformen für Laptop und Drucker befinden sich große Staufächer (B 210 x H 305 x T 15 mm sowie B 310 x H 55 x T 60 mm) für die Ablage von Zubehör (oben im linken Bild).


Monitor
Bei Kassenlösungen denken viele Anwender an einen Touchscreen, der allerdings aus mehreren Gründen für das Auftragsmanagement nicht optimal geeignet ist und zu drastischen Einschränkungen führen würde:

Niemand würde sich für ein Buchhaltungsprogramm einen Touchscreen wünschen, und eine ähnliche Anwendung ist das Integrierte Servicemanagement ISM, wo die Kassenfunktionen maximal 10 % des gesamten Funktionsumfangs ausmachen.


Bei einem Touchscreen ist die Menge der darstellbaren Informationen sehr beschränkt, weil einerseits die Auflösung eines Touchscreens meist geringer ist als jene eines TFT-Monitors und zudem alle Buttons deutlich größer als eine Fingerkuppe sein müssen. Um alle von ISM verwalteten Informationen auf einem Touchscreen unterbringen zu können, müsste ein riesiger Monitor verwendet werden.

Darüber hinaus sind einige unverzichtbare Funktionen mit einem Touchscreen nur schwer oder überhaupt nicht zu realisieren, etwa wenn man in einer längeren Liste blättert und dort mehrere nicht aufeinanderfolgende Zeilen für eine bestimmte Verarbeitung markieren will. Auch viele Benutzerinteraktionen wie rechte Maustaste, Mausrad oder Doppelklick sind bei einem Touchscreen nicht möglich.


Tooltips sind kleine Informationsfenster, die eine kurze Beschreibung zur jeweiligen Funktion anzeigen, wenn man den Mauszeiger für einige Zeit über ein Element (Eingabefeld oder Button) hält (siehe Benutzerfreundlichkeit). Diese Hilfeeinrichtung ist gerade für Neulinge eminent wichtig und bei einem Touchscreen nicht möglich.

Mit speziellen Techniken wie den Textvorschlägen (siehe Benutzerfreundlichkeit) kann unser System wesentlich einfacher und schneller bedient werden als über Buttons auf einem Touchscreen.

Auch Kontextmenüs, die beispielsweise erscheinen, wenn man mit der rechten Maustaste auf ein Element klickt, kann man mit einem Touchscreen nicht verwenden.


Nicht zuletzt kostet ein 22"-Touchscreen etwa 700 Euro mehr als ein gleich großer TFT-Monitor, ist also teurer als die gesamte übrige für ein Auftrags- und Kassensystem benötigte Hardware.


Betriebssystem
Die Anwendung läuft unter dem Betriebssystem Linux (Link öffnet neues Fenster), das sich durch hohe Stabilität auszeichnet und kostenlos verfügbar ist.

Ihnen stehen etwa 1.600 lizenzfreie Programme zur Verfügung, darunter Internetbrowser, Mailprogramme, ein Officesystem mit Textverarbeitung und Tabellenkalkulation, ein persönlicher Informationsmanager mit Adressbuch und Kalender, Desktop Publishing und Graphikprogramme.


Auch alle eventuell benötigten Serverfunktionen wie HTTP (Webseiten) oder Mail sind unter Linux lizenzfrei vorhanden.

Software Software
Servicemanagement Servicemanagement
Zusammenfassung Zusammenfassung
Bitte beurteilen Sie unsere Webseiten durch Klick auf eine Schulnote (noch besser über die Feedbackseite):
Die aktuelle Seite: 
Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5
Gesamte Website: 
Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5

Home  |  Unternehmen  |  Lösungen  |  Hardware  |  Software  |  Dienstleistungen  |  Linux  |  Konzepte  |  News & Infos  |  Webservice
Zurück zum Seitenanfang Fragen, Anregungen, Wünsche: Feedback * Impressum * Update 03-Feb-2016

www.mibs.at: Das Mitarbeiterbetreuungssystem MIBS (neues Fenster)
www.linuxoffice.at
: Linux im Unternehmen (neues Fenster)
www.dialogdata.net: Providerfunktionen und Internetdienstleistungen (neues Fenster)


© Dialog Data GmbH., Zweiglgasse 11, A-8020 Graz, Steiermark/Austria, Tel. +43/316/810091, E-Mail: office@dialogdata.com, AGB